Leben im Hospiz

Leben im Hospiz

Ein Ort zum Leben und ein Zuhause auf Zeit

Unsere vielseitigen Angebote bieten nicht nur unseren Gästen und Angehörigen, sondern auch Interessenten einen Einblick in den Alltag des Hospizes und ermöglichen ein Zusammensein in angenehmer familiärer Atmosphäre. Unsere ehrenamtlichen Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter sorgen jeden Donnerstag bei unseren Gästen, Angehörigen und interessierten Besuchern in unserem Hospizcafé mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen für große Freude. Regelmäßig finden außerdem vielfältige Veranstaltungen im kulturellen Bereich wie auch jahreszeitlich orientierte Feste statt. Beispiele hierfür sind das jährliche Sommer- oder Erntedankfest.

Um den Gästen des Hospizes ihre Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir ebenfalls viele Therapieformen oder allgemeine Unterstützung an. Unsere wohnlich und freundlich gestalteten Räumlichkeiten und unsere haupt- und ehrenamtlichen Wegbegleiter sorgen für eine offene und herzliche Atmosphäre im Haus.

Unser Haus

Unsere Zimmer

Die elf hellen und geräumigen Zimmer gestaltet in Form kleiner Appartements mit großzügigen Bädern können mit persönlichen Gegenständen eingerichtet werden, damit sich unsere Gäste wohlfühlen können.

Unsere Zimmer verfügen darüber hinaus über einen WLAN-Zugang, TV und ein Telefon mit einer Rufnummer, die individuell vergeben werden kann. Da uns das Wohl unserer Gäste das größte Anliegen ist, dürfen Haustiere nach Absprache ebenfalls mitgebracht werden, solange sich der Gast oder seine Angehörigen entsprechend darum sorgen.

zuhause

Unser kleiner gemütlicher Garten lädt besonders bei schönem Sonnenwetter ein zum Energie tanken und Natur genießen. Gern können unsere Gäste und Angehörige entspannt die Sonnenstunden in unserem bunten Garten genießen!

Caritas Hospiz Düsseldorf Garath

In der offenen und einladenden Wohnküche im ersten Obergeschoss können Hospizgäste, Angehörige und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am großen Tisch zusammensitzen, wenn gekocht oder gegessen wird. Die Mitarbeitenden der Hauswirtschaft bereiten je nach Wunsch oder Möglichkeit individuelle Mahlzeiten zu. Grundsätzlich gilt bei uns, dass kein Gast zur Aufnahme von Nahrung gezwungen wird. Außerdem bietet unsere Wohnküche Platz für Gespräche und diverse Aktionen in familiärer Atmosphäre.

Ärztliche Versorgung (c) omphoto / photocase.de

Unsere Gäste werden, falls möglich, medizinisch von ihrer Hausärztin/ihrem Hausarzt versorgt, der mindestens einmal wöchentlich und bei Bedarf zusätzlich zur Visite ins Hospiz kommt. Kann der ehemals betreuende Hausarzt den Gast im Hospiz nicht mehr behandeln, so haben wir für unsere Gäste auch hierfür eine Lösung.

Unser Hospiz arbeitet seit Jahren sehr eng mit niedergelassenen Ärzten sowie Palliativmedizinern aus der Umgebung  zusammen. Im Vordergrund der Behandlung stehen immer die Linderung belastender Symptome sowie Schmerzen.

Raum der Stille

Seelsorge steht all unseren Gästen offen – unabhängig von ihrer Weltanschauung. Neben einfachem Zuhören und Gesprächen sprechen wir unsere Gäste auch mit Gebeten und Gottesdiensten, Musik, Meditationen und Stille sowie geistlichen Impulsen an. Katholische und evangelische Pfarrer/Seelsorger stehen ebenfalls für die Begleitung zur Verfügung. Dabei richten sich unsere Angebote ganz individuell nach den Bedürfnissen des Gastes. Mit unserem Raum der Stille bieten wir zudem einen Rückzugsort. Dieser Ort kann dem Gebet, dem Trost, der Ruhe oder der Begegnung mit Gott dienen. 

Unser Therapieangebot

Musiktherapie (c) stocksnapper / photocase.de

Musik ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Sie wirkt durch Klang, Rhythmus, Melodie, Dynamik und Form sowohl auf unsere Seele als auch auf unseren Körper. Da Musik Erinnerungen weckt und ohne Worte spricht, ist sie auch eine effektive Therapieform für unsere Gäste die nicht mehr in der Lage sind zu sprechen.

Da Musiktherapie dabei helfen kann, seelischen Schmerz und emotionale Not zu lindern, bieten wir sie wöchentlich unseren Gästen im Caritas-Hospiz Düsseldorf an.

Kunsttherapie (c) Thomas K. / photocase.de

Die Fähigkeit zum Gestalten ist ein Urtrieb des Menschen und war schon immer ein wichtiges Ausdrucksmittel, lange bevor Sprache hinzukam. Die verbale Kommunikation zwischen den Gästen und ihren Angehörigen ist, krankheitsbedingt, oft erheblich erschwert, oder es fällt schwer, die Realität offen zu benennen - oftmals aus Sorge, einander zu verletzen. Kunsttherapie kann, mit Bildern und Farben sprachliche Barrieren auf überraschende Weise überwinden. Unsere Kunsttherapeuten bieten - neben unterschiedlichem Material, Möglichkeiten und handwerklichen Fähigkeiten - Begleitung und Unterstützung für den kreativen Prozess. Durch das Ausleben in der Kunsttherapie erlangt der Gast ein Stück Selbstbestimmung und damit Kontrolle über das eigene Leben zurück. So entstehen einzigartige Kunstwerke, persönliche Momentaufnahmen, greifbare Erinnerungen und bleibende Spuren.

Caritas Hospiz Düsseldorf Garath

Eine weitere Therapieform in unserem Hospiz ist die Physiotherapie. Durch physiotherapeutische Behandlungen wird die Mobilität unserer Gäste wiederhergestellt bzw. erhalten. Massagen entspannen den Körper, und Lymphdrainage wirken entlastend. Unser Physiotherapeut  kann unseren Gästen helfen, ihre Schmerzen zu lindern und Symptome positiv zu beeinflussen. Außerdem tut die Interaktion zwischen Gast und Therapeuten der Seele gut.

Tiergestützte Therapie (c) kb-photodesign / photocase.de

Die hundebasierte Therapie  wird von ausgebildeten Fachkräften aus den Bereichen Therapie, Pädagogik, Soziales oder Medizin mit einer Fortbildung zum tiergestützten Therapeuten angewandt. Da die krankheitsheilende und symptomlindernde Wirkung von Tieren allein nicht bewiesen ist, arbeiten tiergestützte Therapeuten oder Therapiebegleithunde-Teams mit dem ausgebildeten Therapiehunden und als Medium, um die Therapie und den Alltag des Gastes zu erleichtern oder angenehmer zu gestalten. Besonders effektiv gilt die tiergestützte Therapie bei denjenigen Gästen, bei denen keine oder nur minimale Verbalkommunikation möglich ist. Da Hunde beruhigend wirken und ihre Kommunikation anders und unkomplizierter als die zwischenmenschliche Kommunikation ist, ist die Interaktion zwischen Hund und Gast oftmals offener.

Aromatherapie (c) VICUSCHKA / photocase.de

Im Rahmen unserer Hospizarbeit bieten wir auch verschiedene Formen der Aromatherapie an. Die Anwendung von Ölen soll unseren Gästen helfen, sich körperlich und seelisch - trotz ihrer Erkrankung wohlzufühlen. Sie spüren die ganzheitliche Wirkung der Öle auf verschiedenen Ebenen und die einzelnen Aromamischungen sind genau auf die jeweiligen Probleme unserer Gäste abgestimmt. Da die Spannweite der Aromaöle sehr breit gefächert ist, können sie sowohl physisch gegen Viren, Bakterien und Pilze wirken und das allgemeine Wohlbefinden fördern als auch psychisch positive Kraft entfalten und ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Die Öle werden z.B. durch Massage, Inhalieren oder Bäder angewendet.

Selbstverständlich versuchen wir unseren Gästen bei Bedarf besondere Therapiewünsche zu erfüllen, beispielsweise Ergotherapie. Wir stehen ihnen jederzeit sehr unterstützend zur Seite.