Leben im Hospiz (c) Manu Reyes@photocase.de

So unterstützen Sie uns!

Ihre Spende hilft

Ihre Spende für das Caritas-Hospiz ist eine große Hilfe, um Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Mit Ihrer Zuwendung helfen Sie uns, diesen Ort des Abschiednehmens zu gestalten, zu erhalten und weiter auszubauen.

Zwar ist der Zuschuss der Krankenkassen zum Tagessatz ein grundlegendes finanzielles Fundament unserer Arbeit, doch 5 Prozent aller Kosten für die Pflege und Betreuung unserer Gäste im Hospiz müssen durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und andere Zuwendungen finanziert werden. Dank Ihrer Unterstützung können wir hier einen angenehmen und würdevollen Ort des Sterbens schaffen. Ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste und für möglichst viel Lebensqualität, auch in der letzten Lebensphase. Das entlastet und unterstützt auch die Angehörigen in ihrer schweren Zeit.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Arbeit des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. unterstützen möchten. Spenden ist hier ganz einfach und dauert nur wenige Minuten.

Liebevolle Begleitung ist neben professioneller Pflege das Wichtigste, was schwersterkrankte und sterbende Menschen benötigen, jedoch übernehmen die Krankenkassen die Kosten nicht zu 100 Prozent. Fünf Prozent unserer laufenden Kosten müssen wir aufgrund einer bundesweiten Regelung aus Eigenmitteln decken. Um unsere exzellente Pflegequalität weiter zu gewährleisten, sind wir daher auf Ihre Hilfe angewiesen! Der Förderverein Caritas-Hospiz Düsseldorf e.V. leistet seinen Beitrag dazu, dass über die sachkundige Palliativpflege hinaus das entscheidende Mehr an Anteilnahme und Fürsorge möglich ist. Die Pflegefachkräfte in unserem Hospiz profitieren von einem gut ausgestatteten und angenehmen Arbeitsumfeld, in dem sie unseren Gästen ihre volle Zuwendung schenken können. In den vergangenen Jahren hat der Förderverein für die Mitarbeitenden über den rechtlich geforderten Rahmen Palliativ-Care-Weiterbildungen finanziert. Neues Mobiliar für die Gästezimmer des Hauses wurde angeschafft, das bei aller Funktionalität den Charakter eines privaten Wohnraumes unterstützt. Auch Angebote wie Kunst- oder Musiktherapie werden durch den Förderverein des Hospizes ermöglicht. Finanzielle Unterstützung ist hier jederzeit willkommen und kommt direkt der Arbeit des Caritas-Hospizes in Garath zugute.

Ihre Spende hilft - werden Sie Mitglied im Hospizverein:
Helfen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft im Caritas-Hospiz Düsseldorf e.V. oder durch Ihre Spende auf das folgende Konto: IBAN DE40 3005 0110 0043 0018 25; BIC: DUSSDEDDXXX (Stadtsparkasse Düsseldorf).

In Kooperation mit der Ökumenischen Hospizbewegung Düsseldorf-Süd bieten wir regelmäßige Ausbildungskurse zum ehrenamtlichen Sterbebegeleiter an. Grundlage für die Befähigung zum ehrenamtlich Mitarbeitenden ist, sich im Ausbildungskurs darauf einzulassen, eigene Erfahrungen mit Krankheit, Sterben und Tod zu reflektieren und auch die eigene Endlichkeit zu thematisieren. Wer sich intensiv und bewusst mit diesen Themen beschäftigt, wird befähigt, auf die Bedürfnisse schwerkranker und sterbender Menschen einzugehen und einfühlsam für diese Menschen da zu sein. Eine angemessene Haltung, Offenheit und Authentizität sind hierfür unverzichtbar. Es geht im Ausbildungskurs nicht darum, bestimmte Techniken zu erlernen, sondern darum, sich selbst zu öffnen, den anderen Teilnehmern auf ganz persönlicher Ebene zu begegnen und eigene Gefühle, Möglichkeiten und Grenzen zu erkennen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie Interesse an einem Ausbildungskurs zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter habe, melden Sie sich bitte bei: Ökumenische Hospizbewegung Düsseldorf-Süd e.V., Claudia Gelb oder Ulla Goßen. Telefon 0211 7022830 oder E-Mail: kontakt@hospizbewegung-duesseldorf-sued.de

Hospizbegleitung erfolgt auf Wunsch auch über den Tod eines Menschen hinaus, weil die Angebote Angehörige und Nahestehende einschließen. Die Ökumenische Hospizbewegung Düsseldorf-Süd ist als Ansprechpartner in unserem Caritas-Hospiz vor Ort - hier können sich Angehörige bei Bedarf auch in einem Trauergesprächskreis unter fachlicher Leitung mit anderen Trauernden austauschen.

Die festen Termine:

Café im Caritas-Hospiz, donnerstags 14.30 bis 16.30 Uhr

Koordinierungstreffen für ehrenamtlich Mitarbeitende an jedem ersten Dienstag im Monat von 10.30 bis 12 Uhr und von 18.30 bis 20 Uhr im Caritas-Hospiz (René-Schickele-Str. 8, Düsseldorf-Garath)

Trauergesprächskreis am zweiten Samstag jeden Monats von 15.30 bis 17.30 Uhr in der Freizeitstätte Düsseldorf-Garath (Fritz-Erler-Str. 21, Raum Treff 2)